Traenensaecke

Traenensaecke

Augenlidfalten entstehen in der Regel durch genetische Einflüsse als auch durch die Erdanziehungskraft, welche die Deformation des Augengewebes und das Austreten der Fetttröpfchen unterstützt.

In der Okuloplastischen Behandlung wird, wenn es die Gesichtsform erlaubt, außerhalb des Augenlids ohne einen Schnitt behandelt. Da der Eingriff vor Ort unter Krankenhaus Bedingungen durchgeführt wird, kann der Patient noch am selben Tag entlassen und anschließend circa 7-10 Tage danach die Nähte entfernt. Dank der zusätzlichen Behandlungen wird die Lebensqualität nicht eingeschränkt. Nach der Operation entstehen kleine Verfärbungen und Schwellungen, die allerdings innerhalb 5-7 Tagen abheilen. Dank der Schmerzfreiheit kann der Patient ohne große Schmerzen seinem gewohnten sozialen Alltag wiederkehren. So kann der Patient nach einem kleinen Eingriff seine Zufriedenheit und soziales Leben einschränkenden Augenlidfalten mit Leichtigkeit entkommen.